Welcome to Hamburg!
ASIM 2018
 
24. Symposium Simulationstechnik
Grundlagen, Methoden und Anwendungen
in Modellbildung und Simulation
04.-05.10.2018

Ziele des Symposiums

Die Simulationstechnik hat sich in vielen ihrer Anwendungsbereiche als Standardmethode zur Planung, Analyse und Optimierung komplexer Systeme etabliert.

Das Spektrum reicht von der Modellierung und Simulation in den Natur- und Ingenieurwissenschaften über Anwendungen in der Logistik, den Bio-, Umwelt- und Geowissenschaften bis hin zu globalen Ökosystemmodellen. Dabei wurden die methodischen Ansätze an das jeweilige Einsatzgebiet angepasst und in die entsprechenden IT-Umgebungen integriert.

Das Symposium Simulationstechnik möchte in dieser Situation ein Forum bieten, allen diesen Anwendungsbereichen gemeinsame Entwicklungen, Ideen, Lösungen, aber auch Problem beim Einsatz der "Methode Simulation" zu diskutieren.

Gefragt sind daher Beiträge,

  • die sich mit methodischen Aspekten beschäftigen, die für ein breiten Anwendungsspektrum interessant sind,

oder

  • die eine Situation im Anwendungsfeld exemplarisch herausstellen und so die Innovation für alle Anwender verständlich und übertragbar machen.

Special Session

Sie sind eingeladen, eine eigene Session zu organisieren. Bitte melden Sie dazu Ihren Sessionvorschlag mit einem kurzen Abstract direkt bei uns an und teilen uns mit, wie viel Zeit (ca. Anzahl Beiträge) Sie in etwa benötigen.

Konferenzthemen

Mathematisch methodisch orientierte Themen

  • numerische Verfahren in Modellbildung und Simulation
  • diskrete, kontinuierliche und kombinierte Modellbildung/Simulation
  • (multikriterielle) Systemoptimierung
  • Entwicklung von Kennzahlen - Parametrisierung
  • Erfassung, Aufbereitung und Auswertung von System- und Messdaten
  • Planung von Simulationsexperimenten
  • Modellierungssprachen und -standards
  • und gern weitere Themen

Informatisch orientierte Themen

  • Gestaltung geeigneter Benutzerschnittstellen
  • verteilte und parallele Simulation
  • Cloud Computing
  • GPU Computing
  • Softwarearchitekturen für Simulationsumgebungen
  • KI-Methoden
  • Machine Learning
  • Metamodeling und Ontologien
  • Modelltransformation
  • und gern weitere Themen

Anwendungsorientierte Themen

  • best case studies
  • Simulation in der Elektronikentwicklung
  • Simulation in der Fahrzeugtechnik
  • Simulation in Produktion und Logistik
  • Simulation in der Medizintechnik
  • Simulation in der Steuerungstechnik/Robotik
  • Simulation von Verkehrssystemen
  • Simulation in Bio-, Umwelt- und Geowissenschaften
  • Simulation von Ökosystemen
  • Simulation im Bauwesen, in der Architektur und Stadtplanung
  • Simulation von Wirtschaftsprozessen
  • Simulation in der Ausbildung
  • Virtual Reality
  • Serious Games
  • Simulations- und Modellierungstechniken für weitere spezielle Anwendungsfelder

Für Autoren

Konferenzsprache

Deutsch/Englisch

Beiträge

   Die Beiträge können in Deutsch oder Englisch eingereicht werden.

Sie werden als gedruckter Tagungsband in der Reihe ASIM Mitteilungen des TU Verlags Wien veröffentlicht.

Dabei stehen drei Formate zur Auswahl:

  • Long Paper mit 6-10 Seiten
  • Short Paper mit 2-4 Seiten
  • Poster (DIN A0)

Ausgewählte Beiträge werden zusätzlich zur Veröffentlichung in englischer Sprache im Fachjournal Simulation Notes Europe (SNE) vorgeschlagen.

Präsentation

Auf dem Symposium werden Long Paper-Beiträge mit Präsentationen von 20 Min. Vortragszeit plus Fragen eingeplant. Beiträge als Short Paper können je Auslastung der jeweiligen Session auch mit etwas geringerer Vortragszeit von 15 Min. geplant werden.

Beitragseinreichung

Bitte reichen Sie Ihren Beitrag in Deutsch oder Englisch als Extended Abstract (Minimum 2 Seiten) oder als Full Paper gemäß obiger Vorgaben und unter Nutzung der online bereitgestellten Dokumentvorlagen (Word und LaTeX) bis spätestens 22. Mai 2018 über EasyChair ein.

Zum Einreichen Ihres Abstracts und/oder Full Papers registrieren Sie sich bitte vorläufig als Teilnehmer/in für die ASIM 2018. Anschließend erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail und können Ihren Konferenzbeitrag einreichen.

Die Rechnungserstellung für die Teilnehmergebühr erfolgt erst nach Begutachtung und nur bei Annahme des Publikationsbeitrages.

Termine und Organisatorisches

Termine

22. Mai 2018Anmeldung eines Beitrages (Deutsch oder Englisch)
29. Juni 2018Benachrichtigung über Beitragsannahme
27. Juli 2018Einreichung der Endfassung
4.-5. Oktober 2018Tagung

ASIM Come Together

Donnerstag, 04.10.2018, 19:00 Uhr

Restaurant Parlament
im Grundsteinkeller des Hamburger Rathauses
Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg

Zu Fuß von der HafenCity Universität sollten die 1,6 km in knapp 30 Minuten zu bewältigen sein. Mit der U4 fährt man eine Station bis zur Haltestelle Jungfernstieg. Von dort sind es dann noch ca. 500 m zu Fuß.

Tagungsort

HafenCity Universität Hamburg
Überseeallee 16
20457 Hamburg

Teilnehmergebühren

Regulär: 350,- €
inkl. Rahmenprogramm und gedrucktem Tagungsband

ASIM-, GI-, SCS-, Eurosim- und IMACS-Mitglieder: 300,- €
inkl. Rahmenprogramm und gedrucktem Tagungsband

Studierende: 100,- €
inkl. Rahmenprogramm, ohne gedrucktem Tagungsband

Registrierung

Mit *  gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung und können den Beitrag überweisen.
Anmeldeschluss ist der 21. September 2018.

Bei einer Abmeldung bis zum bis zum 3. August 2018 erhalten Sie die gesamte Teilnehmergebühr zurück, bis zum 7. September 2018 verrechnen wir die Hälfte der Teilnehmergebühr, nach dem 7. September 2018 den gesamten Betrag.

Abmeldungen

per E-Mail an kontakt@asim2018.de
Erstattungen werden per Banküberweisung gutgeschrieben. Die Teilnahme einer anderen Person ist möglich. Bitte nennen Sie diese bis zum 28. September 2018 bei oben genannten Kontakt.

Kontakt

Lokale Organisation

Prof. Dr. Thomas Schramm
Telefon: +49 176 22836483
E-Mail: thomas.schramm@hcu-hamburg.de

Registrierung/Rechnungen

Forschungs-GmbH Wismar
Jana Grabbert
Telefon: +49 (38 41) 758 2397
E-Mail: jgrabbert@fz-wismar.de

Programmkomitee

Fernando BarrosUniversidade de Coimbra
Felix BreiteneckerTU Wien
Kurt ChudejUniversität Bayreuth
Walter CommerellHochschule Ulm
Christina DeatcuHochschule Wismar
Umut DurakDLR, Braunschweig
Alexander FayHelmut-Schmidt-Universität
Leo GallBausch-Gall GmbH, München
Torsten GerlachDLR, Braunschweig
Joachim HaaseFraunhofer IIS/EAS Dresden
Peter JunglasPHWT Vechta/Diepholz
Andreas KörnerTU Wien
Heinz-Theo MammenHella KGaA Hueck & Co., Lippstadt
Klaus PanreckFachhochschule Bielefeld
Thorsten PawlettaHochschule Wismar
Nikolas PopperDwh GmbH, Wien
Markus RabeTU Dortmund
Oliver RoseUniversität der Bundeswehr München
Thomas SchrammHafenCity Universität Hamburg
Michael StriebelHTWG Konstanz
Adelinde M. UhrmacherUniversität Rostock
Gabriel WainerCarleton University Ottawa
Sigrid WenzelUniversität Kassel
Jochen WittmannHTW Berlin

Organisation

Das Symposium wird organisiert in Kooperation zwischen der ASIM-Arbeitsgemeinschaft Simulation, als Teil der Gesellschaft für Informatik (GI) und der HafenCity Universität Hamburg (HCU).

Lokale Organisation an der HCU Hamburg durch
Prof. Dr. Thomas Schramm
thomas.schramm@hcu-hamburg.de